Wetter & Zeit
Wir schreiben den 10. September des Jahres 9 n. Chr.! Es ist früher Nachmittag, und die Sonne steht bereits hoch am Horizont. Einige Wolken ziehen über den Himmel. Die Temperaturen haben sich bei 22 ° Celcius eingependelt, und es zieht eine angenehme Brise über die germanische Landschaft.

Wegweiser
wichtige Links
Spiegel
Plot
Das schändliche Verhalten der Römer auf dem heiligen Thing hat eine allgemeine Entrüstung unter den Stämmen hervorgerufen. Die Fürsten wollen sich nicht länger diese Willkürherrschaft der fremden Eindringlinge gefallen lassen. Stimmen werden laut sich endlich gegen die Römer zu erheben. Bisher haben sie nur noch keine einheitliche Linie gefunden sich gegen Rom zu erheben. Die Fürsten sind sich uneinig. Es fehlt ein besonnener Führer, der die Stämme eint und weiß wie man die Kriegsmaschinerie der Römer zu fassen bekommt. Erste Kontakte werden geknüpft und die Aussicht auf ein Menschenopfer, das die Götter gnädig stimmen soll, scheidet die Geister. Das gemeinsame Stammestreffen zum Erntefest wird zum Meilenstein in der Geschichte der Cherusker.

Infos
Letzter Besuch: 19. Jun. 2018 um 03:11 h.
Deine bisherigen Post: .
Anschlagetafel» 30.11.2016 Der II. Teil unseres Plots mit dem Titel "Widerstand" wurde gestartet.
» 30.03.2018 Die Blacklist No. I für das Jahr 2018 wurde erstellt.
» 11.04.2018 Wir begrüßen Echidna ganz herzlich als neues Mitglied.

Zur Startseite Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche
Clades Variana » Ruhmeshalle der Helden » Gesuche » User-Gesuche » Das Schicksal findet seinen Weg [verschollene Mutter gesucht] » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen | Thema zu den Index-Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Tyra Tyra ist weiblich
skjaldmær


Herkunft/Volk:

Cheruskerin

Personalis:

Playliste:

Hand des Schicksals:

ja

Das Schicksal findet seinen Weg [verschollene Mutter gesucht] Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information Zum Anfang der Seite springen

DIE SUCHENDE

TYRA, Degenar´s Tochter










DIE GESUCHTE


NAME
Merida

ALTER
51 Jahre

ÜBER DICH
Mein Herz wird schwer, wenn ich mich an meine Mutter erinnere. Sie war der liebenswerteste Mensch auf der Welt, den ich jemals kennengelernt habe. Sie glaubte immer an das Gute im Menschen, und niemals wäre mir in den Sinn gekommen, dass es ausgerechnet dieser Glaube war, der sie das Leben gekostet hat. Für mich war sie Lehrmeisterin und Freundin in einer Person. Zu ihr konnte ich kommen, wenn mich Sorgen und Nöte plagten, und sie besaß immer ein offenes Ohr für mich und meine Geschwister. Sie lehrte mich alles was ein junges Mädchen wissen musste, auch wenn sie mit meinem störrischen Charakter ihre liebe Not hatte. Sie war es auch gewesen, die mich auf meine Aufgabe als Ehefrau und Mutter an der Seite meines Ehemannes vorbereitet hatte.

BEZIEHUNG ZUEINANDER
Das Schicksal beschreitet manchmal merkwürdige Wege. Vor einem Jahr glaubte ich dich verloren zu haben. Man erzählte mir und meinem Bruder, dass du von der Hand eines Römers getötet wurdest, aber was niemand wusste war die Tatsache, dass man dich in Gefangenschaft verschleppt hatte. Wir glaubten dich für immer verloren, aber dir gelang während der Belagerung der römischen Truppen in den germanischen Wäldern die Flucht und du kehrtest nach Hause zurück. Aber du fandest unser Dorf von römischer Hand zerstört und verwüstet vor. Du flüchtest nach Dagobertsborg, wo sich unser Kreis ein weiteres Mal schloss. Erleichtert konntest du deine Kinder in die Arme schließen. Aber das Schicksal bescherte dir einen Neffen, den einzigsten Sohn deiner Zwillingsschwester Lucenia, einen römischen Gefangenen, den man verletzt ins Dorf geschleppt hatte.

GEPLANTE ZUKUNFT
Tyra kann es kaum glauben, dass ihr todgeglaubte Mutter nach einer gefühlten Ewigkeit zu ihr und ihrem jüngeren Bruder heimkehrt. Die Freude über das Wiedersehen ist von ganz besonderer Bedeutung und soll einen hohen Stellenwert in unserer gemeinsamen Geschichte einnehmen, sowie der verrückte Wink des Schicksals, dass sich der römische Sohn ihrer verstorbenen Schwester, die man einst nach Rom verschleppt hat, als Gefangener in unserem Dorf lebt und nun mit der Zwillingsschwester seiner Mutter konfrontiert wird. Außerdem ist Tyra gar nicht begeistert davon mit einem verbündeten Germanenfürsten verheiratet zu werden. Hier ist der Rat einer Mutter ganz besonders gefragt.
Ich denke mir, dass sich auch hier interessante Spielkonstellationen ergeben könnten.

SONSTIGES
Was gibt es sonst noch über mich zu sagen? Ich halte mich für eine zuverlässige Schreiberin und kann dir genügend Futter liefern um zu antworten. Ich verspreche dir abwechslungsreiche Plays in einer interessanten Zeit vor einem spannenden Szenario.
Ich suche für die Rolle wirklich nur jemanden, der auch ernsthaft an der Rolle interessiert ist und Durchhaltevermögen mit sich bringt und nicht von heute auf morgen wieder verschwindet. Ich schreibe ab 3500 Zeichen aufwärts, aber erwarte das nicht zwangsläufig von meinen PPs. Allerdings zählt bei mir nicht nur die Quantität der Posts, sondern deren Qualität. Ich schreibe gerne und regelmäßig, von daher wirst du auch nie lange auf eine Antwort warten müssen. Ich bin allerdings auch sehr geduldig, wenn es mal etwas länger dauert, was allerdings auch kein Dauerzustand sein sollte, weil ansonsten der Spielfluß darunter leiden würde.

AVATARPERSON
Michelle Pfeiffer




FÜR DAS TEAM

AVATARPERSON RESERVIEREN?
Ja.

INS CSB EINSTELLEN?
Claro!




The future is open, trust in the gods.
Live for each moment.

04. Jun. 2016 22:34 Tyra ist offline Email an Tyra senden Beiträge von Tyra suchen Nehmen Sie Tyra in Ihre Freundesliste auf
Clades Variana » Ruhmeshalle der Helden » Gesuche » User-Gesuche » Das Schicksal findet seinen Weg [verschollene Mutter gesucht]
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu: