Wetter & Zeit
Wir schreiben den 10. September des Jahres 9 n. Chr.! Es ist früher Nachmittag, und die Sonne steht bereits hoch am Horizont. Einige Wolken ziehen über den Himmel. Die Temperaturen haben sich bei 22 ° Celcius eingependelt, und es zieht eine angenehme Brise über die germanische Landschaft.

Wegweiser
wichtige Links
Spiegel
Plot
Das schändliche Verhalten der Römer auf dem heiligen Thing hat eine allgemeine Entrüstung unter den Stämmen hervorgerufen. Die Fürsten wollen sich nicht länger diese Willkürherrschaft der fremden Eindringlinge gefallen lassen. Stimmen werden laut sich endlich gegen die Römer zu erheben. Bisher haben sie nur noch keine einheitliche Linie gefunden sich gegen Rom zu erheben. Die Fürsten sind sich uneinig. Es fehlt ein besonnener Führer, der die Stämme eint und weiß wie man die Kriegsmaschinerie der Römer zu fassen bekommt. Erste Kontakte werden geknüpft und die Aussicht auf ein Menschenopfer, das die Götter gnädig stimmen soll, scheidet die Geister. Das gemeinsame Stammestreffen zum Erntefest wird zum Meilenstein in der Geschichte der Cherusker.

Infos
Letzter Besuch: 24. Sep. 2019 um 11:25 h.
Deine bisherigen Post: .
Anschlagetafel» 30.11.2016 Der II. Teil unseres Plots mit dem Titel "Widerstand" wurde gestartet.
» 30.03.2018 Die Blacklist No. I für das Jahr 2018 wurde erstellt.
» 08.11.2018 Unser Regelwerk im Bereich "Charakterregeln" verändert.
» 06.01.2019 Wir begrüßen Nicanor als unser neuestes Mitglied.

Zur Startseite Registrierung Mitgliederliste Administratoren und Moderatoren Suche
Clades Variana » Reicht uns die Haende » Verhandlungen » Veränderungen » There will be Blood » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen | Thema zu den Index-Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Nessie
Gast



There will be Blood Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebes Partnerforum,

aufgrund eines Zeitsprungs haben wir unsere Storyline aktualisiert. Bitte ersetzt unsere alten Daten mit den neuen! Eine erneute Bestätigung ist nicht notwendig.

Weiterhin auf gute Partnerschaft und frohe Ostern wünscht
das Team des There will be Blood



And the ground parted and brought forth a horseman on his fiery steed. For the Day of Reckoning had finally arrived.


Die Apokalypse hat begonnen. Alle Versuche von Engeln, Jägern, Hexen und selbst einigen Dämonen, das Ende aufzuhalten, sind gescheitert. Der Reiter Krieg auf seinem roten Ross ist der Erste, der sein Unwesen treibt, und unter seinem Einfluss gab es nun den großen Knall zwischen den Atommächten USA und Nordkorea. Was seit dem Ende des Kalten Krieges undenkbar schien, ist plötzlich wieder erschreckend nah: Die Welt steht am atomaren Abgrund. Im beschaulichen Fort William, Schottland merkt man von dem Konflikt noch nicht allzu viel. Noch geht das Leben zumindest für den unwissenden Teil der Bevölkerung weitestgehend normal weiter, obwohl es immer öfter zu panischen Hamsterkäufen, Anti-Kriegs-Demos mit gewalttätigen Auseinandersetzungen und terroristischen Anschlägen kommt. Die USA übt Druck auf die britische Regierung aus, sich klar zu positionieren und die Staaten im Krieg mit Soldaten zu unterstützen. Auch die Börse ist eingebrochen und Großbritannien debattiert darüber, die Grenzen abzuriegeln, weil ein Millionen starker Flüchtlingsstrom erwartet wird.

Die übernatürliche Welt hat noch mit anderen Auswirkungen zu kämpfen. Im Himmel brach ein Krieg aus, da der Erste der apokalyptischen Reiter den Erzengel Michael korrumpierte. Die Tore zum Himmel wurden geschlossen, um ein Übergreifen des Konflikts auf die irdische Welt zu verhindern, wodurch unzählige Engel den Kontakt zu ihren Geschwistern verloren und auf der Erde strandeten. Wesen wie Vampire, Werwölfe und Gestaltwandler spüren den Einfluss des apokalyptischen Reiters und verlieren immer schneller die Kontrolle über ihre übernatürlichen Kräfte und ihre Selbstbeherrschung. Und das alles sind nur die Auswirkungen des Ersten der Vier…

Wie lange können die Jäger die Existenz von "Monstern" noch verheimlichen; oder zählt nun nur noch das blanke Überleben? Kann das Erscheinen von Hunger, Pestilenz und Tod noch verhindert werden und wenn nicht, was werden sie anrichten? Wie reagieren Engel, Dämonen und Co. auf die neue Situation? Und was hat es mit den Angriffen auf Banken, Bordells und Privatpersonen auf sich, die nicht ins Muster "normaler" Monster passen? Finde es zusammen mit uns heraus und schreibe die Geschichte der Erde neu!

Shortfacts:


  • Wir sind ein Dark Fantasy-Forum, das im Jahre 2013 in Fort William, Schottland angesiedelt ist.
  • Die Apokalypse hat in der Sylvesternacht 2012 begonnen.
  • Wir spielen nach dem Prinzip der Szenentrennung und schreiben in der 3. Person Singular.
  • Wir haben eine Mindestpostinglänge von 1.000 Zeichen und ein Rating FSK 18.
  • Spielbare Wesen: Menschen (auch Jäger, Medien, Hexen), Engel, Dämonen, Vampire, Gestaltwandler, Werwölfe und Geister.


| Forum | Gesuche | Regeln & Hintergründe | Avatarliste |
20. Apr. 2019 10:41
Clades Variana » Reicht uns die Haende » Verhandlungen » Veränderungen » There will be Blood
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu: